Jan Škrob wurde 1988 in Prag geboren. Der Dichter und Übersetzer debütierte 2016 mit seiner Sammlung Pod dlažbou (Dt.: Unter dem Pflaster). Jan Škrob ist sowohl radikal links als auch bekennender Christ und als Lyriker traditionell und formbewusst. Auf Radio Wave moderiert er die Sendung Hergot!, welche sich mit Religion und Gesellschaft beschäftigt.
2017 wurde Škrob für den DILIA Litera, den Debütpreis des Magnesia Litera nominiert. Er hat verschiedene Dichter übersetzt, in erster Linie aus dem Englischen, darunter Wole Soyinka und Denise Levertov. 2018 erschien der zweite Band von Jan Škrob namens Reál, für welchen er 2019 für den Jiří-Orten-Preis nominiert wurde. Jan Škrob lebt gegenwärtig in Prag.

Foto: Petr Zewlakk Vrabec

Momentan ist kein Inhalt mit diesem Begriff klassifiziert.

Drupal ᐬrts Drupal Váš Expert Na Drupal Web